Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle Witten / Wetter / Herdecke   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  
Startseite +++Aktuelles+++  · 

+++Aktuelles+++

Selbsthilfe-Kontaktstelle wieder geöffnet

Beratung vor Ort und Treffen von Selbsthilfegruppen wieder möglich

In NRW ist es seit Kurzem wieder erlaubt, dass Selbsthilfegruppen sich treffen. Auch die Selbsthilfe-Kontaktstelle Witten|Wetter|Herdecke öffnet ab Montag den 22.06.2020 wieder ihre Türen. Unter Einhaltung bestimmter Hygiene- und Verhaltensregeln ist es dann wieder möglich, sich vor Ort persönlich beraten zu lassen. Treffen von Selbsthilfegruppen werden ebenfalls wieder in den Räumen der Selbsthilfe-Kontaktstelle an der Dortmunder Straße möglich sein. Die Mitarbeiterinnen der Kontaktstelle weisen aber darauf hin, dass es keine Empfehlung gibt, sich als Gruppe wieder zu treffen: „Die Entscheidung und Verantwortung, sich unter den vorgegebenen Regelungen zu treffen, obliegt allein den Betroffenen bzw. Interessierten selber. Wir empfehlen allen Gruppen, ins-besondere denen mit chronisch kranken Teilnehmer*innen, diese Entscheidung sorgfältig abzuwägen.“

Maßgeblich für die Hygiene- und Verhaltensregeln sind die gesetzlichen Vorgaben, insbesondere die Coronaschutzverordnung. Darin sind die grundlegenden „Verhaltenspflichten im öffentlichen Raum“ sowie das „Abstandsgebot“ definiert. Viele der Regeln sind bereits aus anderen Lebensbereichen bekannt. So ist z. B. das Tragen eines Mund- und Nasenschutzes (Maske) während des Aufenthaltes auf dem gesamten Gelände (mit Ausnahme der Gruppenräume) vorgeschrieben. Persönliche Beratungsgespräche müssen mit ausreichend Abstand oder hinter einer Spuckschutzscheibe geführt werden und auch in den Gruppenräumen und generell ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern einzuhalten.

Wichtige Neuregelung: Interessierte, die sich über Selbsthilfe informieren und beraten lassen möchten, müssen sich vorab telefonisch melden. Auch die Selbsthilfegruppen können nicht ohne vorherige Anmeldung bei den Gruppenansprechpartner*innen besucht werden.

„Obwohl wir in der Selbsthilfe natürlich sehr vorsichtig sein müssen, freuen wir uns, dass jetzt einiges wieder möglich ist.“, erklärt Anke Steuer, Leiterin der Selbsthilfe-Kontaktstelle. „Wir vermitteln gerne in die Selbsthilfegruppen, auch wenn sich nicht alle Gruppen direkt wieder persönlich Treffen können. Da sich manche Gruppen auch per Videokonferenz austauschen oder anders „digital“ kommunizieren, lassen sich meist trotzdem schon erste Kontakte knüpfen.“


Kontakt


Hilfs- und Unterstützungsangebote

Es gibt bereits verschiedene, teils private, Initiativen, auf dies wir an dieser Stelle gerne hinweisen möchten:

Telefon-Sprechstunde der Familien und Krankenpflege

Die Familien und Krankenpflege hat die Telefonsprechstunde im Rahmen des neuen Projektes "miteinander und nicht allein" ausgeweitet:

Telefon-Sprechstunde:

Telefonnummer: 0 23 02 / 9 40 40- 26, Montags bis freitags: 10 bis 14 Uhr
Wir sind Gesprächspartner für Sorgen, Ängste, Hilfsbedarf jeglicher Art
(Vermittlung ehrenamtlicher Einkaufshilfen, Apothekengängen etc.)

+++

Sozialpsychiatrischer Dienst

Der Sozialpsychiatrische Dienst des Ennepe-Ruhr Kreises berät Menschen, die durch die Pandemie in eine seelische Krise geraten sind. Die Mitarbeiter*innen sind montags bis freitags von 8-12 sowie zusätzlich donnerstags von 14-16 Uhr zu erreichen.
Für Bürger*innen aus Witten, Wetter und Herdecke gilt die Rufnummer: 02302 92 22 64 für Bürger*innen aus den anderen Städten im Kreis die Rufnummer: 02336 93 27 88

+++

Helft euren Mitmenschen

Die private Initiative „Helft euren Mitmenschen, organisiert eine ehrenamtliche Einkaufshilfe in Witten. Ansprechpartner ist Herr Golchert: 01746744893, helft-euren-mitmenschen@online.de. Dort können sich Menschen melden, die die Einkaufshilfe in Anspruch nehmen möchten oder Menschen, die sich engagieren wollen und für andere Einkaufen können.

+++

Telefonnummern für Krisengespräche und zur seelischen Stabilisierung

Der Viadukt hat eine Liste mit wichtige Telefonnummern zusammen gestellt:

+++

Caritas und Stadt Witten / Ehrenamt

Die Caritas und ihre FreiwilligenAgentur Fokus bietet bereits folgende Angebote:

  Einfach nur ein Gespräch am Telefon führen
  Mit dem Hund rausgehen
  Einkäufe, Medikamente oder Rezepte abholen

Die Stadt Witten und die FreiwilligenAgentur Fokus des Caritasverbandes vermitteln außerdem den Kontakt zwischen Menschen, die Unterstützung suchen, und ehrenamtlichen Helfern.

Fokus ist von Montag bis Freitag von 09:00-13:00 Uhr unter den Rufnummern 02302 421131 und 02302 18234 zu erreichen.

Weitere Infos gibt es u.a. auf der Internetseite der Stadt Witten:

+++

Bei häuslicher Gewalt

Frauenberatung.EN | Telefon: 02336 47 59 091

+++

Familien- und Nachbarschaftshilfe

Handlungsempfehlungen des Ennepe-Ruhr-Kreises gibt es hier:

+++

ASB Kreisverband Witten e.V.

Auch der Arbeiter-Samariter-Bund bietet verschiedene Unterstützungsangebote:

**Einkaufshilfe und Botengänge:
Telefon: 02302-910880 oder Email k.schaefer@asb.en.de
Auch wer sich selbst engagieren möchte, kann sich dort melden!

**Sorgentelefon: 02302 910 888 98

 



 
top